Ganz unbekümmert ging Susanne mit ihrer Schwester spazieren, und da traf sie zufällig uns, beim Morgenspaziergang mit den Vereinsgreys und anschließender “Schmusestunde”. Ja, das hat sie so fasziniert und nie vergessen, und als es an der Zeit war, Ausschau nach einem tierischen Kumpel zu suchen, erinnerte sie sich schnell an uns, rief an, kam, verliebte sich sofort in Bluey (der hatte aber auch den richtigen Schmeichelblick drauf) und fuhr schon einen Tag später mit ihm in sein neues Zuhause. So einen großen Hund hatten sie noch nie und waren nur begeistert und voller Freude, wie toll alles sofort funktionierte. Das ist jetzt ein paar Wochen her und es kommen nur positive Rückmeldungen. Zu unserer allergrößten Freude. Hier ein kleiner Auszug:

Was mir an Bluey (wahrscheinlich sind alle Greys so) so unwahrscheinlich gut gefällt, ist seine absolute Freundlichkeit uns gegenüber. Er ist sanft, freundlich und wenn ich nachmittags nach Hause komme auch oft sehr albern. Dann klappert er mit den Zähnen, dreht sich im Kreis und wedelt wie ein Verrückter. Einfach süß. Und das mit seinem Stummelschwänzen.

Liebe Susanne, lieber Jürgen ,liebe Anna, das war ja mal ne Überraschung und wir sagen ganz arg Dankeschön, dass Ihr diesem “blauen, lustigen Schatz” ein Zuhause gebt und ihn so sehr in Euer Herz geschlossen habt. Wir wünschen Wuch eine traumhafte Zeit zusammen, auch viel Spaß in seinem zweiten Zuhause in Italien, freuen uns schon sehr über Berichte und Fotos von dort und auf ein Wiedersehen mit Euch allen.

share on